engling-heike_PDL_WEST.jpg
FAQFAQ

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Hausnotruf
  4. FAQ

Hausnotruf | Häufig gestellte Fragen

 

Tel: 04551 992 31

Hausnotruf@drk-segeberg.de

Kurhausstr. 2
23795 Bad Segeberg

Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi - Sein ist wahrgenommen werden.

  • Was kostet mich der Hausnotruf?

    Die Kosten unseres Hausnotrufsystems finden Sie in der aktuellen Preisliste. Ein Teil der Kosten kann auf Antrag ggf. von Ihrer Pflegekasse übernommen werden. Dabei sind wir Ihnen natürlich behilflich!

  • Warum brauche ich einen Hausnotruf? Ich habe doch ein Telefon!

    Der Hausnotruf bietet Ihnen die Möglichkeit, durch Knopfdruck auch dann Hilfe zu alarmieren, wenn Sie Ihr Telefon nicht mehr erreichen können.
    Außerdem weiß die Zentrale sofort wer Sie sind, wo Sie wohnen und hat alle Ihre uns bereitgestellten, relevanten medizinischen Daten umgehend griffbereit.
    Es kann sehr hilfreich sein, die W-Fragen nicht beantworten zu müssen, da dieses im Ernstfall wie einem Schockzustand, Schlaganfall u.a. mitunter gar nicht mehr möglich ist.

  • Häufigster Kommentar bei Beratungen:

    „ Wenn ich stürze, robbe ich zum Telefon und rufe den Notruf.“

    Antwort des DRK´s:

    Die Erfahrung zeigt, das ist ein Irrglaube. Leider ist dieses in den meisten Fällen aufgrund von Frakturen oder anderen Gründen von den Betroffenen nicht mehr zu schaffen.
    Ohne Hausnotruf ist man somit auf Hilfe angewiesen, die dann irgendwann zufällig kommt. Wenn man Glück hat, sind es nur wenige Stunden, aber es kann natürlich auch länger dauern, da nicht jeder täglich Besuch bekommt…

  • Was ist der DRK Hausnotrufeinsatzdienst?

    Es stehen für Sie geschulte Hausnotrufmitarbeiter rund um die Uhr bereit, um mit dem Einsatzwagen loszufahren und bei Ihnen vor Ort Hilfe zu leisten. Das sind Hilfemaßnahmen wie das Aufhelfen nach einem Sturz, Erstehilfemaßnahmen und ggf. die Gewährung des Zugangs für etwaig hinzuzuziehende Rettungskräfte.

  • Kann ich mit dem Handsender duschen oder baden gehen?

    Ja, selbstverständlich. Wir bitten sogar darum! Der Handsender ist wasserdicht, so- dass Sie diesen nicht abnehmen müssen.