Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen. Foto: F. Weingardt / DRK e.V.
SchulsanitätsdienstDer Sanitäts-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Schutz und Rettung
  3. Der Sanitäts-Dienst

Der Sanitäts-Dienst bei Veranstaltungen

Ansprechpartner

Frau
Tanja Martens

Kurhausstraße 2

23795 Bad Segeberg

Tel. 04551 992-0

Fax: 04551 992 6254

t.martens(at)drk-segeberg.de

Es gibt sehr viele Einsatz-Bereiche für den Sanitäts-Dienst.
Konzerte oder Fußball-Spiele.
Oder Straßen-Feste und andere Veranstaltungen.
In solchen Situationen kommen sehr viele Menschen zusammen.
Da kann es immer zu einem kleinen oder großen Not-Fall kommen.
Zum Beispiel wenn jemand ein Problem mit dem Kreis-Lauf bekommt.
Oder jemand stürzt und verletzt sich.

Sanitäter machen ihren Dienst als Ehren-Amt.
Sie können bei Verletzungen oder Krankheiten schnell helfen.
Denn sie sind sehr gut ausgebildet.
Deshalb werden sie auch in ganz verschiedenen Bereichen eingesetzt.

Sanitäter haben viele Einsätze und deshalb auch viel Erfahrung.
Sie wissen genau was zu tun ist.
Sie können auch bei großen Unfällen helfen.
Zum Beispiel nach einer Explosion mit vielen Verletzten.
Dann können Sanitäter zum Beispiel den Ärzten helfen.
Deshalb sind Sanitäter ein wichtiger Teil in unserem Katastrophen-Schutz.

Schulsanitäter trainieren

  • Verantwortungs- und Selbstbewusstsein
  • Einfühlungsvermögen
  • Teamfähigkeit

Sie als Schule haben:

  • organisatorische, räumliche, materielle und finanzielle Unterstützung der Schule, Schulverband oder Spenden
  • Eine/n Kooperationslehrer/in
  • Interessierte Schüler/-innen, die sich reif genug für diese Aufgabe fühlen, ab 7 Klasse

Das JRK im DRK Kreisverband Bad Segeberg e.V. als Kooperationspartner bietet Ihnen:

  • Aus- Fort- und Weiterbildung in Erster Hilfe
  • Beratung und Begleitung Ihres Schulsanitätsdienstes
  • Regelmäßiger Austausch zwischen dem DRK und Kooperationslehrer/in

Zeitaufwand:

  • wöchentliche Arbeitsgemeinschaft, regelmäßige Treffen mit dem Kooperationslehrer/in sind Pflicht
  • die Erste-Hilfe-Ausbildung zu Beginn findet in der Regel während der Schulzeit statt. (2 Tage 8-13 Uhr)
  • geregelte tägliche Dienste: präsent in den Pausen, in Notfällen aber auch in der Unterrichtsstunde erreichbar

Der Werdegang Schulsanitäter:

Grundlehrgang
Ab 7ter Klasse, SUS von 10 bis 16 Jahren. Die Grundausbildung findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen (8 - 13 Uhr) bei Ihnen in der Schule statt. Sie beinhaltet den Erste-Hilfe-Kurs (9 UE´s + 3 Zusatz UE´s)

Fortbildung
Alle 2 Jahre ist eine Auffrischung des Grundkursus der Schulsanitäter empfohlen (min. 9 UE´s)

Weiterbildung
wir bieten verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung an, Schulsanitätstreffen zu einem Thema (SSD-Treffen mit Weiterbildungscharakter) (1 Samstag im Jahr) weitere, individuelle z.B. „Fit in Kurse“ können Sie gerne bei uns erfragen (ab 3 Zeitstunden)