titelbild.png
Pädagogische ZielePädagogische Ziele

Kita Immenhuus | Pädagogische Ziele

Ansprechpartner:

Nina Meier
Kindergartenleitung

Ton Hus Rönnau
23795 Klein Rönnau

Tel. 04551 - 8 29 47
Fax 04551 - 901588
drk-kiga-immenhuus[at]t-online[dot]de

Pädagogisches Ziele

Unser pädagogisches Ziel ist, drei grundlegende Schwerpunkte in der Entwicklung von Kindern zu fördern. Diese wirken nur zusammen und können nicht unabhängig voneinander betrachtet werden.
Es handelt sich dabei um:

  • die Selbst-, Sozial-, Sach- und Methodenkompetenz
  • die 6 Bildungsbereiche
  • die 6 Querschnittsdimensionen.
  • Unsere Kompetenzen

    •    Selbstkompetenz
    ist die Fähigkeit, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, auszusprechen und sich dafür einsetzen zu können. Selbstkompetenz beinhaltet also Selbstständigkeit, Sprachkompetenz und motorische Kompetenz.

    •    Sozialkompetenz
    ist die Fähigkeit, sich in einer Gruppe zurecht zu finden, einzufügen und durchzusetzen, dazu gehört, die Erwartungen, Bedürfnisse und Gefühle anderer akzeptieren zu können und diese mit den eigenen in Einklang zu bringen.

    •    Lern-, Sach- und Methodenkompetenz
    ist die Fähigkeit, eigene Lernstrategien zu entwickeln, sich Wissen und Fertigkeiten aneignen zu können und diese durch Ausprobieren weiter auszubauen.

  • Die 6 Bildungsbereiche

    Die 6 Bildungsbereiche werden u. a. in folgenden Aktionen angesprochen:

    •    Körper, Gesundheit, Bewegung:
    Bewegung in der Turnhalle, im Außengelände und im Wald, selbständiges An- und Ausziehen

    •    Sprache, Zeichen/Schrift, Kommunikation:
    Buchbetrachtung, Lieder, Morgenkreis, Fingerspiel

    •    Mathematik, Naturwissenschaften, Technik:
    Bauen und Konstruieren, Experimente, Sortieren, Anwesenheitsliste

    •    Kultur, Gesellschaft, Politik:
    Gesprächskreis, Feste feiern, Rollenspiele

    •    Religion, Philosophie, Ethik:
    Aushandeln und Einhalten von Regeln, Zusammenleben in der Gruppe

    •    Musisch-Ästhetische Bildung, Medien:
    künstlerisches Gestalten, Malen, Schneiden, Rollenspiele

  • Querschnittsdimensionen

    •    Partizipation
    heißt Beteiligung und meint, gemeinsam mit den Kindern Entscheidungen zu treffen und Lösungen für Probleme zu finden.

    •    Genderbewusstsein
    Genderbewusstseinmeint die Berücksichtigung und den bewussten Umgang mit dem Geschlecht (Junge/Mädchen, Mann/Frau)

    •    Interkulturalität
    Interkulturalitätmeint, die kulturellen Erfahrungen und Lebensbedingungen aller Kinder und ihrer Familien zu achten und in die pädagogische Arbeit mit einzubeziehen.

    •    Förderung und Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen
    Förderung und Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissenmeint, alle Kinder in ihrer individuellen Bildung zu unterstützen. Dazu gehören z. B. hochbegabte Kinder mit ihren speziellen Fähigkeiten und auch Integrations-Kinder mit Beeinträchtigungen bzw. Behinderungen.

    •    Nachhaltigkeit
    Nachhaltigkeitmeint die Auseinandersetzung mit den Folgen des eigenen Handelns aus sozialer, ökologischer, kultureller und ökonomischer Sicht (z. B. Mülltrennung, Vermittlung von Werten und Normen).

    •    Lebensweltorientierung
    Lebensweltorientierungmeint, die aktuelle Lebenswelt der Kinder zum Ausgangspunkt der pädagogischen Arbeit zu machen.