rotkreuzkurs-eh-sport-header-alt.jpg Foto: P. Citoler / DRK e.V.
Rotkreuzkurs EH SportRot-Kreuz-Kurs Erste Hilfe beim Sport

Sie befinden sich hier:

  1. Erste Hilfe
  2. Erste Hilfe
  3. Rotkreuzkurs EH Sport

Rotkreuzkurs EH Sport

Um bei der Wiederaufnahme der Ersten Hilfe Schulungen ab dem  01.06.20 das Übertragungsrisiko zu reduzieren, führen wir diese als Erweiterung unserer hygienischen Maßnahmen unter Einhaltung der bestehenden Abstands- und Hygieneregeln durch.

Bitte bringen Sie zum Schutz der anderen Ihren Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) zum Lehrgang mit und nehmen Sie nur teil, wenn bei Ihnen keine behördlichen Quarantänemaßnahmen angeordnet wurden und Sie keine Erkältungssymptome haben.

Wir freuen uns Ihnen wieder Erste Hilfe Kurse anbieten zu können.

 

Ihr Team Ausbildung

Ansprechpartner

Sandra Rossdeutscher
Leiterin der Breitenausbildung

Kurhausstr. 2
23795 Bad Segeberg

Tel. 04551-992-0
Fax 04551-992-30
rotkreuzkurs[at]drk-segeberg[dot]de

Der Rotkreuzkurs EH Sport wendet sich besonders an alle aktiven Sportler, deren Betreuer, Übungsleiter, Trainer, usw. Es werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt.

Rotkreuzkurs EH Sport bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Themen und Anwendungen

Erste Hilfe für Sportgruppen, DRK, Erste Hilfe
Foto: P. Citoler / DRK e.V.

Sport ist eine beliebte und weit verbreitete Freizeitaktivität, die ständig neue Anhänger für sich begeistern kann. Leider kommt es dabei immer wieder zu Verletzungen und Unfällen. In unserem speziellen Erste Hilfe Lehrgang für Sportler geht es darum, vor unnötigen Gefahren zu warnen und praktikable, medizinisch aktuelle Maßnahmen zu vermitteln, mit denen Folgeerscheinungen von Sportunfällen, wie Sportschäden oder bleibende Invalidität, gekonnt vermieden werden können. 

In diesem Lehrgang lernen Sie die typischen Verletzungen im Sportbereich kennen. Sie besprechen Maßnahmen, um Verletzungen zu vermeiden und lernen, wie Sie erlittene Verletzungen fachmännisch versorgen können. Zum Beispiel:

  • Verletzungen des Bewegungsapparates
  • Überlastungsschäden
  • Störung von Bewusstsein, Atmung, Kreislauf
  • Versorgung von Verletzungen
  • Vermeiden von Sportunfällen