migration-integration-header.jpg
Landesunterkunft BoostedtLandesunterkunft Boostedt

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Migration und Integration
  3. Landesunterkunft Boostedt

Ansprechpartnerin

Frau

Vivianne Salzmann El-Bechri

Bereichsleitung LUK Segeberg/Boostedt

Kurhausstraße 57

23795 Bad Segeberg

Unsere Landesunterkunft befindet sich in Boostedt und empfängt seit 2015 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Ländern der Welt: Syrien, Irak, Afghanistan, Irak, Iran, Armenien, Russische Föderation, Nigeria, Somalia, Ghana und vieles mehr.

Wir selbst sind ein internationales Team, bestehend aus Hausbetreuer*innen, Freizeitbetreuer*innen sowie Sozial- und Verfahrensberater*innen.

Trotz unserer verschiedenen Aufgaben, haben wir ein gemeinsames Ziel: die Menschen, die bei uns ankommen, während ihrer Zeit in unserer Unterkunft mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zur Seite zu stehen und ganzheitlich zu unterstützen.

Nun möchten wir euch unsere Tätigkeitsfelder näher beschreiben:

Die Hausbetreuung ist die erste Anlaufstelle in der Landesunterkunft Boostedt für die Bewohner und 24/7 vor Ort. Die Hausbetreuung kümmert sich um die Aufnahme, die Zimmerverteilung und Post- und Terminausgabe. In den Häusern sind die Hausbetreuer*innen die ersten Ansprechpartner für die Bewohner. Die Zimmerreinigung, Anwesenheitskontrollen durchzuführen, die Ausgabe von Bettwäsche und Reinigungsmitteln und die Bereitstellung von TV- und Aufenthaltsräumen zählt zu den Aufgaben der Hausbetreuung.

Die Kleiderkammer wird ebenfalls von der Hausbetreuung geführt und organisiert. Dort können die Bewohner*innen sich in regelmäßigen Abständen mit Kleidung ausstatten lassen.

Um ihnen einen geregelten Tagesablauf bieten zu können, können einige Bewohner*innen gemeinnützig das DRK unterstützen. Dies können sie in verschiedenen Bereichen in der LUK tun, z.B. in der Kleiderkammer, in der Kinderspielstube, bei Tätigkeiten in den Häusern (z.B. Zimmerreinigung), in der Küche, als Dolmetscher, in Bereichen der Freizeitbetreuung (Näh- und Holzwerkstatt, Sportangebote) oder bei der Reinigung des Geländes.

Die Hausbetreuung arbeitet auch mit den anderen Teams eng zusammen.  Wenn die Bewohner*innen mit Problemen familiärer Art, Fragen zum Asylverfahren, häuslicher Gewalt etc., die eine intensive Beratung benötigen zur Hausbetreuung kommen, wird die Verfahrens- und Sozialberatung darüber informiert. 

Das Team der Freizeitbetreuung sorgt für eine sinnvolle und abwechslungsreiche Gestaltung der Freizeit der Bewohner, in der sie sich kennen und respektieren lernen, gemeinsam Spaß und Freude erleben und sich von den Sorgen des Alltags ablenken können.

Die Freizeitbetreuung in der LUK Boostedt umfasst einerseits die Betreuung der Kleinen im Alter von 3-6 Jahren in unsrer Spielstube, als auch die Gestaltung der Freizeit aller anderen Altersgruppen unserer Bewohner*innen.

Dies beinhaltet sowohl Angebote aus dem sportlichen Bereich wie z.B. Billard, Pilates und Zumba, als auch Angebote aus dem kreativen und spielerischen Bereich, wie Malen, Basteln, Lego, Jugendzentrum, Kreativangebot für Frauen, Kunstwerkstatt, Youthclub usw. Beliebt ist auch unsere Spielwiese, die in der warmen Jahreszeit mehrfach wöchentlich mit wechselnden Inhalten und an unterschiedlichen Orten unserer Unterkunft angeboten wird.

Des Weiteren bieten wir abhängig von Jahreszeit und Witterung einen wöchentlichen Verleih von Skates, Skatebords, Rollern, Spielzeugen und Schlitten an.

Abgerundet wird das ganze durch Ausflüge und Aktivitäten außerhalb der Unterkunft, auch in Zusammenarbeit mit externen Institutionen und Vereinen (z.B. Sportvereine).

 

Die Sozial- und Verfahrensberatung unterstützt die Bewohner*innen in vielfältigen Bereichen.

Die Sozial- und Verfahrensberatung unterstützt die Bewohner*innen in vielfältigen Bereichen.

Der Schwerpunkt der Sozialberater*innen ist, Kontakt zu den Menschen aufzubauen und sie bei allen Fragen des täglichen Lebens zu unterstützen und zu begleiten. Wir helfen bei der Lösung von Konflikten, beraten bei verschiedenen Problemen und schwierigen Alltagssituationen. Neben unserer Beratungstätigkeit ist bei Bedarf auch die Vermittlung zu spezialisierten Beratungsstellen, z.B. psychologische Beratung, Menschenhandel, häusliche Gewalt, Sucht, LSBTIQ+, FGMC, Frühe Hilfen, etc. ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Um die Zeit im Camp für die Menschen mit Leben zu füllen und die Chance zu bieten, Beziehungen untereinander zu knüpfen bieten wir verschiedene Projekte und Aktivitäten an: Dazu gehören Krabbelgruppe, Kochprojekt, Ausflüge und Teerunden.

Schwangere werden von uns mit einer Erstausstattung versorgt und bekommen speziell auf sie zugeschnittene Beratung.

Als Verfahrensberater*innen begleiten wir die Bewohner*innen zudem bei allen Fragen rund um ihr Asylverfahren. Dazu gehören die Erklärung von amtlicher Korrespondenz einschließlich der entsprechenden Abläufe, die Vorbereitung auf die und ggf. Unterstützung nach der Anhörung beim Bundesamt. Nach dem erhaltenen Bescheid bieten wir nach Bedarf Integrations- sowie Rückkehrberatung an.

Von großer Bedeutung in unseren Aufgaben als Sozial- und Verfahrensberater*innen ist die enge Kooperation mit den verschiedenen Institutionen auf dem Gelände, z.B. dem Landesamt, dem Bundesamt, dem ärztlichen Dienst, der Schule etc.

Durch die gut vernetzte Zusammenarbeit in unseren Teams, heißen wir die Menschen in unserer LUK in Boostedt willkommen, helfen ihnen, sich in ihrer Anfangszeit in Deutschland zurechtzufinden und bereiten sie auf das Leben in den Kreisen und Gemeinden vor.